SPD Hemer

19.08.2016 in Jugend

Jusos informieren sich über den Dirtpark

 
Jusos vor Ort im Dirtpark mit Wolfgang Bode

Am Donnerstag waren die Jusos Hemer gemeinsam mit Wolfgang Bode vom Jugendamt beim Ortstermin am Dirtpark in Deilinghofen. Seit geraumer Zeit ist das Gelände an der Englandstraße aufgrund akuter Unfallgefahr geschlossen.

Um das Gelände wieder für die Jugendlichen nutzbar zu machen, sind Investitionen von ca. 35.000€ vonnöten. Ein Großteil davon kann aus städtischen Mitteln finanziert werden, allerdings werden auch noch Spenden benötigt. Dankbar ist Wolfgang Bode für die vielfältige Unterstützung der ansässigen Unternehmen und besonders stolz auf die bisherige Schaffenskraft der Jugendlichen. Damit diese auch möglichst bald ihren Dirtpark nutzen können, möchten sich auch die Jusos daran beteiligen Spenden zu sammeln.

Wer sich ebenfalls mit Geld-, Sach- oder Arbeitsspenden beteiligen möchte, kann sich an die Jusos (maximilianstrehl@t-online), an Herrn Bode oder Herrn Peters vom Jugendamt wenden.

 

Markus Sprenger

Pressesprecher

 

16.08.2016 in Ratsfraktion

Antrag für das Gebiet "Am Haseloh"

 

Die Fraktion der SPD hat folgenden Antrag an die Verwaltung gerichtet:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Heilmann,

die SPD im Rat der Stadt Hemer stellt hiermit folgenden Antrag:

 

Die Verwaltung stellt einen Bebauungsplan für das Gebiet "Am Haseloh" auf.

Begründung:

Die Grundstücke am Sauerlandpark wurden in drei Bauabschnitten vergeben. Es sich gezeigt, dass ein erheblicher Bedarf an hochwertigem Bauland besteht. Hermer sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen und kurzfristig neues Bauland "Am Haseloh"anbieten. Hemer kann mit einem Bebauungsplan weitere Bauwillige an sich ziehen und setzt somit die vom Rat festgesetzten strategischen Ziele um.

Es sollte zeitgleich überprüft werden, ob auf dem Gelände Angebote für Kinder und Jugendliche (Spielplatz/Bolzplatz) erhalten bzw. neu eingerichtet werden können. Dies dürfte auch im Interesse der vielen Familien mit Kindern und Jugendlichen sein, die gerade an den Stadtterrassen eingezogen sind oder demnächst einziehen bzw. "Am Haseloh" einziehen sollen.

 

 

 

08.07.2016 in Arbeitsgemeinschaften

Erfolgreiche Juso Neugründung

 
Der neugewählte Vorstand mit Gästen

Anfang der Woche wurde in Hemer die Juso AG neu gegründet. Dies war nötig, da der damalige Vorstand aus beruflichen Gründen nicht mehr aktiv war.

Der neue Vorstand wurde einstimmig in folgende Ämter gewählt:

Vorsitzender ist Maximilian Strehl, 1. Stellvertreter und Pressewart Markus Sprenger, 2. Stellvertreter Niklas Rittinghaus und Schriftführer , Social Media Beauftragte ist Marlene Hugo.

 

 

31.05.2016 in Ortsverein

SPD Hemer zu Besuch bei der Lebenshilfe

 

Die Hemeraner SPD Ratsfraktion war bei der Lebenshilfe in der Außenstelle Hemer zu Gast. Frühförderung für Kinder ist ein wichtiges Thema. Die SPD hat sich auf Landesebene dafür eingesetzt, dass es neue Rahmenempfehlungen gibt. Wir haben die Landesregierung aufgefordert, dass es in Zukunft eine Rahmenvereinbarung gibt, damit jedes Kind, egal wo es in NRW wohnt, die gleiche Leistung erhält.

 

31.05.2016 in Ratsfraktion

Haushaltsrede von Fraktionschef Hans-Peter Klein

 
Fraktionsvorsitzender Hans-Peter Klein bei seiner Rede zum Haushalt 2016

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

meine Damen und Herren,

ich werde mich auch in diesem Jahr auf die wesentlichen Punkte beschränken und auf eine Begleitprosa verzichten.

Meine Fraktion hatte nach den ersten Beratungen über den Haushaltsplan 2016 drei Ziele formuliert:

  1. Keine Steuererhöhungen in 2016 und 2017 und auch in der weiteren

Planung bis 2019

Verlassen der Haushaltssicherung in 2016

Möglichst schnelle Haushaltsplanberatungen für 2017 in 2016

Der vom Bürgermeister am 23.02.2016 vorgelegte Haushaltsplan beinhaltete eine Steigerung der Grundsteuer A von 350 auf 400 Punkte, der Grundsteuer B von 680 auf 800 Punkte und der Gewerbesteuer von 480 auf 495 Punkte sowie eine Steigerung der Vergnügungssteuer von 4 auf 5 %. Danach wurde vom Bürgermeister ein neuer Vorschlag unterbreitet: Auf die Erhöhung der Gewerbesteuer und der Grundsteuer A wurde verzichtet. Die Grundsteuer B sollte von 680 auf 760 Punkte steigen. Dies entsprach aber immer noch nicht unseren Vorstellungen. Wir als SPD-Fraktion wollen keine Steuererhöhungen bei der Grundsteuer B.

 

 

Guck mal, wer da guckt:

Besucher:261017
Heute:14
Online:1
 

Unsere Landtagsabgeordnete

 

Mitmachen statt weggucken

Jetzt Mitglied werden

 

Für uns in Berlin

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

 

Für Hemer in Brüssel

Zur Internetseite von Birgit Sippel