SPD Hemer

10.05.2017 in Familie und Jugend

Leistungsorientierte Vergütung der Tagespflege

 

 


Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

 

die Fraktion der SPD im Rat der Stadt Hemer stellt hiermit folgenden Antrag:

 

Die SPD Fraktion im Rat der Stadt Hemer beantragt die Aufnahme des Tagesordnungspunktes „Leistungsorientierte Vergütung der Kindertagespflege“ in die nächste Sitzung der Kinder- und Jugendhilfeausschuss. Die Verwaltung wird zudem beauftragt in der Sitzung Beispiele aus anderen Kommunen vorzustellen und über Erfahrungen zu berichten. 

 

09.05.2017 in Ortsverein

Gemeinsamer Antrag von SPD, CDU und FDP

 

Sehr geehrter Herr Heilmann!
Die o. g. Fraktionen stellen folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt, ein Konzept zu erarbeiten, wie zeitnah auf dem Grundstück der Freiwilligen Feuerwehr Deilinghofen/Grundschule Deilinghofen eine nennenswerte Anzahl von zusätzlichen PKW-Parkplätzen geschaffen werden kann.

 

 

07.04.2017 in Ortsverein

Hoher Besuch beim Jahresempfang der SPD Hemer

 
Justizminister Kutschaty begrüßt David Fuchs als Neumitglied

Beim Jahresempfang der SPD konnte sich Ortsvereinsvorsitzender Thomas Fischer über viele geladene Gäste freuen: Bundestagsabgeordnete, Landtagsabgeordnete und sogar ein Minister fanden den Weg in die Gaststätte Mettgenpin. Für den NRW Justizminister  Thomas Kutschaty war es der erste Besuch in Hemer. Ganz fasziniert war er von der großen Gästeschar, die einen Querschnitt durch das gesellschaftliche Leben in Hemer wiederspiegelt. Kein Kind zurücklassen, das ist nach wie vor ein zentrales Thema für die SPD. „Wir müssen uns um die Kinder kümmern, mehr Betreuungsplätze anbieten, denn wer sich vernachlässigt fühlt, kommt auf dumme Gedanken.“ Die Jugendkriminalität sei wegen verbesserten Nachmittagsangeboten deutlich zurückgegangen, so der Justizminister.

 

21.03.2017 in Ratsfraktion

SPD Fraktion zu Gast bei den Verpackungsprofis der Firma Schulte Verpackungssysteme

 
Ratsfraktion vor Ort. Ein herzliches Dankeschön nochmals an Herrn Engelbert Schulte für die freundliche Aufnahme

Deutschland ist das Exportland und NRW ist der Logistikstandort Nr. 1. Das freut natürlich Engelbert Schulte, der die Ratsfraktion der SPD zu einer Betriebsbesichtigung eingeladen hatte. Hier gibt es viel zu tun und das freut nicht nur Engelbert Schulte sondern auch seine 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr.

 

 

21.03.2017 in Ortsverein

Spendenüberabe an die Pfadfinder

 
Thomas Fischer, Inge Blask, Ansgar Bittner, Robert Sonntag und Hans-Peter Klein bei der Scheckübergabe

Das Bundeslager der Pfadfinder Rote Erde Ring Hademare wird zu Pfingsten in Hemer ausgerichtet. Es werden etwa 1300 Teilnehmer erwartet. Da ist viel zu tun und bedeutet auch finanziellen Einsatz. Die SPD unterstützt sehr gern die Pfadfinder mit einer Spende.

Außerdem wird die AsF auch tatkräftig das Bundeslager mit Arbeitseinsatz unterstützen.

 

Anke Strehl

 

Guck mal, wer da guckt:

Besucher:261017
Heute:4
Online:4
 

Unsere Landtagsabgeordnete

 

Mitmachen statt weggucken

Jetzt Mitglied werden

 

Für uns in Berlin

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

 

Für Hemer in Brüssel

Zur Internetseite von Birgit Sippel

 

Neuigkeiten

23.05.2017 14:56 SPD stellt Leitantrag zum Regierungsprogramm vor
Mehr Gerechtigkeit in unserem Land Investitionen in Bildung, mehr Unterstützung für Familien und eine deutliche Entlastung von Beziehern kleiner und mittlerer Einkommen – der SPD-Parteivorstand hat am Montag einstimmig einen Leitantrag für das SPD-Regierungsprogramm beschlossen. „Es geht in dem Programm darum, für mehr Gerechtigkeit in Deutschland zu sorgen, dafür steht die SPD“, sagte Generalsekretärin Katarina

23.05.2017 13:55 Elisabeth Selbert: Kämpferin für Gleichstellung wird geehrt
Eine große Sozialdemokratin wird Namensgeberin eines Bundestagsgebäudes. Elisabeth Selbert, eine der Mütter des Grundgesetzes, war eine zentrale Vorkämpferin für mehr Gleichberechtigung von Männern und Frauen. „‘Männer und Frauen sind gleichberechtigt.‘ Mit diesem Satz hat Elisabeth Selbert Geschichte geschrieben. So selbstverständlich er heute klingt, so umstritten war er bei der Formulierung unseres Grundgesetzes. Ursprünglich sollte das

23.05.2017 12:54 Mehr Rechte für Frauen in Arbeit sind mit CDU/CSU-Fraktion nicht zu machen
Ein Gesetz sollte Frauen ein Rückkehrrecht von Teilzeit auf Vollzeit ermöglichen. Doch das Vorhaben aus dem Hause von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) ist nun endgültig gescheitert – am Bundeskanzleramt. „Mehr Rechte für Frauen in Arbeit sind mit CDU/CSU-Fraktion nicht zu machen. Das ist nicht nur frauenpolitisch von gestern, sondern auch wirtschaftlich unsinnig. Da hilft offenbar auch nicht, dass die Bundeskanzlerin

Ein Service von websozis.info