SPD Hemer

Gemeinsamer Antrag von SPD, CDU und FDP

Ortsverein

Sehr geehrter Herr Heilmann!
Die o. g. Fraktionen stellen folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt, ein Konzept zu erarbeiten, wie zeitnah auf dem Grundstück der Freiwilligen Feuerwehr Deilinghofen/Grundschule Deilinghofen eine nennenswerte Anzahl von zusätzlichen PKW-Parkplätzen geschaffen werden kann.

 

Begründung:

Bei einer Ortsbesichtigung durch Mitglieder der o. g. Fraktionen mit Vertretern der Feuerwehr wurde wieder einmal deutlich, dass die Parkplatzsituation dort indiskutabel ist, da die wenigen Parkplätze sowohl von der Schule, als auch von der Feuerwehr sowie nachmittags von Sportlern genutzt werden. Um den Sicherheitsanforderungen gerecht zu werden, müssen insbesondere die Feuerwehralarmplätze (für die anrückenden Freiwilligen) sichergestellt sein.

Die gesamte Verkehrssituation ist dort unbefriedigend, da Schüler-, Anwohner- und Feuerwehrverkehr über eine schmale Straße (die besonders im Winter zugeparkt ist) abgewickelt werden.

Die Situation wird sich noch weiter verschlechtern,wenn in Deilinghofen die OGS eingerichtet wird. Es ist deshalb anzustreben, zeitnah Lösungen zu suchen und umzusetzen. So können wir uns gut vorstellen, dass an der Feuerwehrauffahrt links und rechts Park plätze geschaffen werden, wo aktuell Rasenflächen sind.

Unbestritten ist, dass in den nächsten Jahren erhebliche Investitionen (oder gar Neubauten) an den Feuerwehrgebäuden in der Becke, Ihmert und Sundwig getätigt werden müssen. Dies ist abererst nach dem Brandschutzbedarfsplan sinnvoll planbar und in ein Gesamtkonzept zu fassen. Die o. g. Maßnahme ist aber unabhängig davon sinnvoll und kann zeitnah und mit überschaubarem finanziellen Aufwand umgesetzt werden.

gez. Martin Gropengießer gez. Hans-Peter Klein gez. Arne Hermann Stopsack

 
 

Guck mal, wer da guckt:

Besucher:261017
Heute:15
Online:1
 

Mitmachen statt weggucken

Jetzt Mitglied werden

 

Für uns in Berlin

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

 

Für Hemer in Brüssel

Zur Internetseite von Birgit Sippel

 

Neuigkeiten

16.11.2017 09:26 Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf
Bundeskanzlerin Merkel und FDP-Chef Lindner haben zur Digitalisierung Deutschlands in den letzten Monaten große Ankündigungen gemacht. Davon ist bei den „Jamaika“-Sondierungen wenig zu sehen, kritisiert Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Mit „Trippelschritten“ könne Deutschland seinen gewaltigen Rückstand nicht aufholen. „Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf. Das Zukunftsthema Nummer eins wird wie ein Randthema behandelt.

16.11.2017 09:25 Bezahlbarer Wohnraum darf kein Luxus sein
Laut einer aktuellen Schätzung sind in Deutschland etwa 860.000 Menschen wohnungslos, Tendenz steigend. Trotz wachsender Zahlen von Baugenehmigungen und fertiggestellten Wohnungen ist offensichtlich, dass sich der Ausstieg der öffentlichen Hand aus dem Wohnungsbau nun in steigender Wohnungsnot niederschlägt. „Die SPD-Bundestagsfraktion sieht dringenden Handlungsbedarf für mehr sozialen Wohnungsbau. Wir wollen deshalb den von Bundesbauministerin Hendricks eingeschlagenen

16.11.2017 09:23 Merkel verpasst Chance für klares Klima-Signal
Es ist jetzt die Zeit für eine mutige Politik zum Schutz des Weltklimas. Deutschland kommt dabei nach wie vor eine zentrale Rolle zu. Allerdings hat die Bundeskanzlerin die Chance verpasst, mit ihrer Rede ein Signal für eine ambitionierte Klimaschutzpolitik zu geben. „Die Bundeskanzlerin hatte heute die einmalige Chance, ein starkes Signal an die Weltgemeinschaft zu

Ein Service von websozis.info