Header-Bild

SPD Hemer

Sprechen Sie mit uns!

 

Den Namen der SPD-Ansprechpartnerin oder des SPD-Ansprechpartners vor Ort oder in Ihrem Wahlkreis finden Sie in der folgenden Aufstellung der Wahlbezirke. Wenn Sie rechts einen Namen anklicken, stellt sich das für Sie zuständige SPD-Mitglied vor:

_________________________________________________________

Wahlkreise und SPD-Kandidat / -in

Nr.  Wahlkreise Name
1 Oesetalschule Bernhard Camminadi
2 Städt. Kindergarten Birkenweg Dieter Knox
3 Brabeckschule Detlef Saldow
4 Jugend- und Kulturzentrum Inge Blask
5 Städt. Kiga Am Hammerscheidt Jürgen Haas
6 Pavillon Schulzentrum Parkstr. Christiane Paufler-Klein
7 Woesteschule Claudia Schulte-Berg
8 Woeste-Gymnasium Anke Strehl
9 Paul-Schneider-Haus Kevin-Sam Magunski
10 Diesterwegschule Bernd Hugo
11 Sparkasse Westig Hans-Peter Klein
12 Fr.-v.-Stein-Schule Thomas Fischer
13 Villa Bröckelmann Stefan Stegbauer
14 Sundwig GmbH / Freizeitheim Frönsberg Markus Sprenger
15 Kindergarten Bredenbruch/Ihmerter Schule  Stefanie Kißmer
16 Fa. Ernst Koch Evelyn Stenner
17 Gaststätte Stindt Werner Thienelt
18 Deilinghofer Schule Heike Kreugel
19 Gasthof Stenner Christa Wipper

 

Für die Hemeraner Kreistag-Wahlbezirke wurden Bernhard Camminadi undStefanie Kißmer in den Kreistag gewählt.

zurück zur: Start-Seite

 
 

Guck mal, wer da guckt:

Besucher:261017
Heute:14
Online:1
 

Mitmachen statt weggucken

Jetzt Mitglied werden

 

Für uns in Berlin

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

 

Für Hemer in Brüssel

Zur Internetseite von Birgit Sippel

 

Neuigkeiten

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Ein Service von websozis.info