Header-Bild

SPD Hemer

AsF

Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen

Die AsF Hemer – Wir über uns Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (AsF) ist die Frauenorganisation der SPD. Die AsF hat die Gleichstellung von Frauen und Männern in Partei und Gesellschaft zum Ziel. Sie ist eine von neun Arbeitsgemeinschaften in der SPD, (z. B. Forum Familie, Forum Ostdeutschland, Kulturforum der Sozialdemokratie usw.) die im organisatorischen Aufbau und im Rahmen der politischen Willensbildung der Partei eine besondere Bedeutung haben. Die Frauen, die in der AsF mitarbeiten, spiegeln die weibliche Bevölkerung in der Bundesrepublik wider: Es sind junge und alte Frauen, Berufstätige und Familienfrauen, Arbeiterinnen und Lehrerinnen, Schülerinnen und Studentinnen, also Frauen aus verschiedenen Generationen und mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen und demzufolge auch unterschiedlichen Auffassungen, die sich in der AsF zusammenfinden. In einem sind sie sich einig: Im Ziel der Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen, und dafür setzen sie sich ein.

Die AsF Hemer freut sich auf Ihre Anregungen und Themenwünsche. Weitere Informationen über die einzelnen Vorstandsmitglieder der AsF erhalten Sie, wenn Sie den jeweiligen Namen anklicken ! Vorsitzende: Anke Strehl stellvertretende Vorsitzende: Heike Kreugel Schriftführerin: Cornelia Haberjahn Beisitzerinnen: Stefanie Kißmer Christa Wipper

Hier eine kleine Auswahl an Aktivitäten der AsF Hemer:

Zum internationalen Frauentag verteilten die Damen der AsF am 08.03.2014 vor Woolworth am Marktplatz die beliebten Schokoherzen gemäß dem Slogan der AsF: Politik mit Herz und Verstand-AsF Hemer.

 Die Kommunalwahl liegt nun fast hinter uns, doch unser Landratskandidat, Lutz Vormann, muss in die Stichwahl. Natürlich unterstützten wir unseren Lutz tatkräftig.

Vor der Somerpause werden die nächsten Aktionen geplant. Näheres hier in Kürze.

Sollten Sie Interesse haben aktiv in der AsF Hemer mitzuarbeiten oder haben Sie ein Thema/Vorschläge für die AsF, dann melden Sie sich bitte telefonisch bei Anke Strehl unter Telefon: 10916 oder per Email astrehl(at)t-online.de .

 
 

Guck mal, wer da guckt:

Besucher:261017
Heute:45
Online:1
 

Mitmachen statt weggucken

Jetzt Mitglied werden

 

Für uns in Berlin

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

 

Für Hemer in Brüssel

Zur Internetseite von Birgit Sippel

 

Neuigkeiten

12.10.2018 19:02 Oliver Kaczmarek und Ties Rabe: Wer Schulen zu politikfreien Räumen erklären will, hat nicht verstanden, wie Demokratie funktioniert
In immer mehr Bundesländern organisiert die AfD Meldeportale zur Denunziation von Lehrkräften. Dazu erklären anlässlich der heutigen Tagung sozialdemokratischer Bildungspolitikerinnen und –politiker aus Bund und Ländern in Berlin Oliver Kaczmarek, MdB, Beauftragter des SPD-Parteivorstandes für Bildungspolitik und Ties Rabe, Koordinator der SPD geführten Länder in der Kultusministerkonferenz: Nur wer über Politik diskutiert und sich eine eigene Meinung

11.10.2018 22:19 Schädliche Dieselabgase am Arbeitsplatz begrenzen
EU-Institutionen einigen sich auf strengere Werte für Dieselabgase Am Donnerstag, 11.Oktober 2018, erzielten EU-Kommission, Europäisches Parlament und Europäischer Rat überraschend ein Übereinkommen bei der Revision für krebserregende Stoffe in Dieselabgasen. „In der Lagerhalle, beim Bergbau oder im Güterverkehr leiden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unter gesundheitschädigenden Abgasen. Europa sorgt nun endlich für mehr Schutz am Arbeitsplatz. Das

09.10.2018 14:49 Europa-SPD fordert Konsequenzen aus UN-Klimabericht
Der Weltklimarat hat am Montag, 8. Oktober 2018, einen Bericht über die negativen Folgen der Erderwärmung veröffentlicht. Er geht darauf ein, welche zusätzlichen politischen Maßnahmen nötig sind, um das Ziel des Pariser Abkommens zu erreichen. Im Weltklimavertrag wurde vereinbart, die Erderwärmung auf weit unter 2 Grad, möglichst sogar auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Der

Ein Service von websozis.info