Header-Bild

SPD Hemer

Christian Gosch

Zur Person: Jahrgang 1973, verheiratet

Kontakt: Ihmerter Straße 300, Telefon 02372/969135, christian.gosch@arcor.de

Beruf: Rechtsanwalt

Hobbies / Interessen / Freizeitbeschäftigungen: Sport (Tischtennis), Schützenverein und zünftige Grillabende.

Ehrenamt/Vereinsmitgliedschaften: Abteilungsleiter im TSV Ihmert (Abteilung Tischtennis) Mitglied im BSV Ihmert, Artillerie (Kassierer) Politische Ämter und

Schwerpunkte: Sachkundiger Bürger im Ausschuss Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr Wirtschafts- und Umweltpolitik

Warum ich mich in der Kommunalpolitik / SPD engagiere: "Nur wer spricht, wird auch gehört."

  • Auf diesen Nenner kann man es bringen, um zu erklären, warum ich mich (kommunal-) politisch engagiere. Dabei ist es nicht so, dass mich Beruf und sonstige Verpflichtungen nicht auslasten würden. Nein. Wer etwas bewegen möchte, hin zu einer anderen und den eigenen Vorstellungen entsprechenden Politik, der muss die Haustüre verlassen und eine Gemeinschaft suchen, welche die eigenen politischen Ansichten jedenfalls im Kern teilt, nämlich eine Partei oder eine parteiähnliche Vereinigung.
  • Für mich ist von meiner politischen Grundhaltung als sozial aber auch liberal denkender Mensch nur die Sozialdemokratie in der Lage, eine ausgewogene soziale Politik zu gewährleisten, ohne dabei die Wirklichkeit an wirtschaftlichen Zwängen aus den Augen zu verlieren. Aus diesem Grunde bin ich 1997 in die SPD eingetreten. Zunächst nur passiv. Nach meinem Studium und dem Umzug nach Hemer habe ich dann, die Haustüre verlassen und bemühe mich seitdem, meine Kompetenz und meine Anregungen im Rahmen meiner Möglichkeiten als sachkundiger Bürger in die Fraktions- und Arbeitskreisarbeit der SPD-Fraktion Hemer einzubringen.

zurück zur: Start-Seite

 
 

Guck mal, wer da guckt:

Besucher:261017
Heute:41
Online:1
 

Unsere Landtagsabgeordnete

www.inge-blask.de

 

 

Mitmachen statt weggucken

Jetzt Mitglied werden

 

Für uns in Berlin

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

 

Für Hemer in Brüssel

Zur Internetseite von Birgit Sippel

 

Neuigkeiten

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info