Header-Bild

SPD Hemer

Hans-Dieter Knox

Wahlbezirk 20: Städtischer Kindergarten Birkenweg

Jahrgang 1958

Kontakt: Im Langenbruch 40, Hemer
Telefon: 61 937
Mail: d.knox[at]gmx.net

Beruf: Maschinenschlosser
Meine Hobbies: Fußball und meine Hunde

Ehrenamtliches Engagement:
Mitglied im Förderverein Löschgruppe Sundwig


Politischer Werdegang:
Sachkundiger Bürger im Sportausschuss

Drei kommunalpolitische Ziele:

  • Der Standort des Jugend und Kulturzentrum muss dauerhaft gesichert und erhalten bleiben.
  • Grundschulen sollen offene Ganztagsgrundschulen werden.
  • Förderung von Windkraftanlagen.

Mein Wunsch für Hemer: Wiederherstellung der Fußgängerzone

Wo könnte die Stadt im Haushalt noch Geld sparen? Im Bereich der Energienutzung.

Wo darf auf keinen Fall weiter gespart werden? Im Schulbereich

zurück zur: Kandidatenliste

zurück zur: Start-Seite

 
 

Guck mal, wer da guckt:

Besucher:261017
Heute:18
Online:1
 

Mitmachen statt weggucken

Jetzt Mitglied werden

 

Für uns in Berlin

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

 

Für Hemer in Brüssel

Zur Internetseite von Birgit Sippel

 

Neuigkeiten

19.08.2018 18:32 Sommerinterview mit Andrea Nahles
Berlin direkt – Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

19.08.2018 18:26 Die Zeit drängt: Das Mieterschutzgesetz muss jetzt kommen
Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. „Angesichts der

17.08.2018 18:27 Erwarte vom Treffen Merkel und Putin Signal der Entspannung
An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. „Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

Ein Service von websozis.info