Header-Bild

SPD Hemer

Markus Sprenger

Wahlbezirk 14/1 und 14/2 : Sundwig GmbH / Christliches Freizeitheim

Zur Person: Jahrgang 1985, ledig

Kontakt: Am Ballo 35, Hemer
Mail: ross-gellar@web.de

Beruf: staatlich anerkannter Erzieher und Momentan Studium der Erziehungswissenschaft an der TU Dortmund

Hobbies / Interessen / Freizeitbeschäftigungen:
Borussia Dortmund, M
usikkonzertbesuche, Beisammensein
mit Freunden


Politische Funktionen bei den Jusos / inder SPD:

  • Juso Kassenwart und stellv. Vorsitzender
  • SPD Fraktionsmitglied,
  • stellv. Mitglied im Ausschuß für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr,  mit besonderem Interesse für Themen über Kinder und Jugendliche sowie Bildung

Warum ich bei den Jusos / in der SPD bin:

  • Ich bin der SPD, weil ich für eine soziale Gesellschaft bin. Bei der SPD und den Jusos kann ich diese aktiv mitgestalten.
  • Gemäß dem Motto: „Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur deine Schuld, wenn sie so bleibt.“ möchte ich auf der untersten politischen, der kommunalen, Ebene versuchen Veränderungen herbeizuführen.

Was mir politisch besonders wichtig ist: Kampf gegen Rechts, kostenlose Bildung für alle, generationsübergreifendes Miteinander. Besonders gut gefällt mir bei den Jusos und der SPD: Die Möglichkeit unser Leben vor Ort aktiv mtzugestalten.

zurück zur: Kandidatenliste

zurück zur: Start-Seite

zurück zur: zur Juso-Seite

 
 

Guck mal, wer da guckt:

Besucher:261017
Heute:42
Online:1
 

Unsere Landtagsabgeordnete

www.inge-blask.de

 

 

Mitmachen statt weggucken

Jetzt Mitglied werden

 

Für uns in Berlin

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

 

Für Hemer in Brüssel

Zur Internetseite von Birgit Sippel

 

Neuigkeiten

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info