SPD Hemer

05.01.2020 in Ratsfraktion

Gesundes Essen in Hemeraner Schulen und Kitas

 

Gesundes Essen in Hemeraner Schulen und Kitas ist uns sehr wichtig. Deshalb haben wir folgenden Antrag an die Verwaltung gestellt:

Sehr geehrte Herr Bürgermeister Heilmann,

die Verwaltung der Stadt Hemer wird aufgefordert sicherzustellen, dass bei den nächsten Ausschreibungen bzw.Vergabe für Essen in Schulen und Kitas als Ziel der Qualitäts-Standard der Deutschen Gesellschaft für Ernährung als Qualitätsgrundlage zugrunde gelegt wird. Um dies vorzubereiten sollte auch eine Beratung durch die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Verbraucherzentrale NRW, der Verwaltung aber auch der einzelnen Schule bzw. Kita erfolgen.

Begründung:

In zahlreichen Schulen und Kitas wird in Hemer ein Frühstück und/oder ein Mittagessen angeboten.

Dies wird u.a. über Caterer angeboten.

Das Ziel sollte es sein, dass für das Essen in Schulen und Kitas der Qualitäts-Standard der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) angewandt wird. 

So schreibt die DGE:

Der „DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung“, der die Basis für die Steuerung eines gesundheitsfördernden, vielfältigen Verpflegungsangebotes bildet, führt in der Umsetzung nicht zu höheren Wareneinstandskosten. Das zeigen die Analysen von Speiseplänen und Rezepturen aus der Praxis. Lediglich die Personalkosten erhöhen sich aufgrund von verstärktem Qualitätsmanagement geringfügig. Bei der Speisenzubereitung mit Bio-Lebensmitteln führt ein Anteil von 20 % Bio, entsprechend den

Nachhaltigkeitszielen der Bundesregierung, nur zu einer geringen Preissteigerung von 12 Cent pro Mahlzeit, da die Anbieter hier zielgerichtet Bioprodukte mit geringen Mehrkosten auswählen können.

 

05.01.2020 in Ratsfraktion

Gesundes Essen in Hemeraner Schulen und Kitas

 

Gesundes Essen in Hemeraner Schulen und Kitas ist uns sehr wichtig. Deshalb haben wir folgenden Antrag an die Verwaltung gestellt:

Sehr geehrte Herr Bürgermeister Heilmann,

die Verwaltung der Stadt Hemer wird aufgefordert sicherzustellen, dass bei den nächsten Ausschreibungen bzw.Vergabe für Essen in Schulen und Kitas als Ziel der Qualitäts-Standard der Deutschen Gesellschaft für Ernährung als Qualitätsgrundlage zugrunde gelegt wird. Um dies vorzubereiten sollte auch eine Beratung durch die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Verbraucherzentrale NRW, der Verwaltung aber auch der einzelnen Schule bzw. Kita erfolgen.

Begründung:

In zahlreichen Schulen und Kitas wird in Hemer ein Frühstück und/oder ein Mittagessen angeboten.

Dies wird u.a. über Caterer angeboten.

Das Ziel sollte es sein, dass für das Essen in Schulen und Kitas der Qualitäts-Standard der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) angewandt wird. 

So schreibt die DGE:

Der „DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung“, der die Basis für die Steuerung eines gesundheitsfördernden, vielfältigen Verpflegungsangebotes bildet, führt in der Umsetzung nicht zu höheren Wareneinstandskosten. Das zeigen die Analysen von Speiseplänen und Rezepturen aus der Praxis. Lediglich die Personalkosten erhöhen sich aufgrund von verstärktem Qualitätsmanagement geringfügig. Bei der Speisenzubereitung mit Bio-Lebensmitteln führt ein Anteil von 20 % Bio, entsprechend den 

Nachhaltigkeitszielen der Bundesregierung, nur zu einer geringen Preissteigerung von 12 Cent pro Mahlzeit, da die Anbieter hier zielgerichtet Bioprodukte mit geringen Mehrkosten auswählen können.

 

24.12.2019 in Ortsverein

Frohe Weihnachten

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein friedliches und harmonisches Weihnachtsfest. Genießen Sie den Weihnachtszauber und die ruhigen Stunden im Kreise Ihrer Lieben!

 

16.12.2019 in Ratsfraktion

BUSS Preis 2019 verliehen

 
MdL Inge Blask und Fraktionsvorsitzender Hans-Peter Klein mit den Preisträgerinnen

Es ist eine liebe Tradition geworden am Ende des Jahres etwas Gutes zu tun und unseren BUSS Preis (Bildung, Umwelt, Soziales, Sport) zu vergeben.

In diesem Jahr haben wir gleich 4 Projekte mit Geldspenden unterstützt. So freute sich der Förderverein der Kindertagesstätte Sternenburg, vertreten durch Frau Huck, über 250 Euro für die Umnutzung des alten Tennisplatzes in Ihmert. Hier wurde bereits die rote Asche entfernt, Mutterboden aufgebracht, Tipis errichtet. Nun sollen von dem Geld noch Bäume und Büsche gepflanzt werden. 

Der zweite Preisträger ist die das Ruth-Grohe-Haus der AWO. Hier sollen Insekten- und Bienenhotels entstehen, damit die Kindergartenkinder vor Ort lernen können, wie wichtig Insekten sind. Denn ohne Bienen gibt es auch keine Äpfel. Frau Noak und Frau Hause freuten sich über den Zuschuss.

Als dritten Preisträger konnten Inge Blask und Hans-Peter Klein mit einem finanziellen Zuschuss Frau Schwarte von der Caritas, mit ihrem Projekt „Zeitgeschenk“ auszeichnen. Hier werden lebensbedrohlich erkrankte Menschen begleitet. Hierzu gehören u. a. auch die Trauerbegleitung für Angehörige. Hier werden viele ehrenamtliche Helfer eingesetzt und eine Vollzeitkraft beschäftigt.

Der vierte Preisträger ist der Förderverein des Kindergartens Zaubergarten e. V., vertreten von Frau Schulte. Hier soll ein Naturerlebnisgarten entstehen. Außerdem brauchen die Kinder dringend ein Sonnensegel um geschützt draußen spielen zu können.

 

Anke Strehl

 

16.12.2019 in Ortsverein

Landratskandidat Volker Schmidt zu Besuch in Hemer

 
Landratskandidat Volker Schmidt informierte über seine Ziele für unseren Märkischen Kreis

Anlässlich der Mitgliederversammlung konnte Thomas Fischer unseren Landratskandidaten Volker Schmidt in Hemer begrüßen. Der sympathische Lüdenscheider informierte die Genossinnen und Genossen über seine Ziele und Wünsche für den Märkischen Kreis. 

So sind Themen wie Wirtschaftsförderung und Digitalisierung Volker Schmidt sehr wichtig. Doch ganz wichtig sind ihm die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätze in Südwestfalen. Anschließend erfuhren die Genossinnen und Genossen noch ein paar private Dinge über Volker Schmidt. So stellte er seinen beruflichen Werdegang dar und verblüffte die Anwesenden mit seiner Sympathe für den Fußballverein Werder Bremen. Rundum ein kompetenter, sympathischer und bodenständigerLandratskandidat!

 

 

Guck mal, wer da guckt:

Besucher:261017
Heute:27
Online:1
 

Unsere Landtagsabgeordnete

www.inge-blask.de

 

 

Mitmachen statt weggucken

Jetzt Mitglied werden

 

Für uns in Berlin

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

 

Für Hemer in Brüssel

Zur Internetseite von Birgit Sippel

 

Neuigkeiten

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

Ein Service von websozis.info