SPD Hemer

Internationaler Frauentag

Frauenpolitik

Der Internationale Frauentag hat seine Wichtigkeit nicht verloren und wird weiterhin jährlich begangen. Frauen auf der ganzen Welt machen am 8. März mit Veranstaltungen, Feiern und Demonstrationen auf noch immer nicht verwirklichte Frauenrechte aufmerksam. Doch es bewegt sich was:

 

  •  Ab dem 01.01.2015 wird es den flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 € geben. Eine Verbesserung vor allem für Frauen.
  • Für Vorstände und Aufsichtsräte wird es eine gesetzliche Geschlechterquote geben. Das Gesetzesvorhaben der Bundesregierung zur Förderung der gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern in Führungspositionen soll noch in diesem Jahr auf den Weg gebracht werden, damit das Gesetz in 2015 in Kraft treten kann.
  • Die AsF schützt die Rechte der Frauen und fordert eine rezeptfreie Abgabe der „Pille danach“ in Notsituationen.

Obwohl wir viel erreichen konnten, legen wir die Hände nicht in den Schoss. Wir werden uns auch weiterhin für Gleichberechtigung in allen Bereichen einsetzen. Die nächste Aktion ist bereits in Vorbereitung: Am Equal Pay Day (21.03.2014) wird die AsF auf den internationalen Aktionstag für die Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern hinweisen. Mann/Frau darf gespannt sein.

Anke Strehl

Vorsitzende AsF Hemer

 
 

Guck mal, wer da guckt:

Besucher:261017
Heute:26
Online:1
 

Unsere Landtagsabgeordnete

www.inge-blask.de

 

 

Mitmachen statt weggucken

Jetzt Mitglied werden

 

Für uns in Berlin

Zur Internetseite von Dagmar Freitag

 

Für Hemer in Brüssel

Zur Internetseite von Birgit Sippel

 

Neuigkeiten

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

Ein Service von websozis.info